Beim Blick auf die Wachstumszahlen von Gemeinsam Casinos kann jener Durchschnittsunternehmer schnell eifersüchtig werden. Jahr zu gunsten von Jahr können gegenseitig die Vertreter dieser Branche auf die Schulter klopfen ferner neue Rekordumsätze feiern. Von Kleinigkeiten wie Gesetzesverschärfungen oder weltweiten Wirtschaftskrisen lassen jene sich dabei nicht beeindrucken.

Das war darüber hinaus der Vergangenheit derart und dürfte sich Schätzungen zufolge solange bis 2024 nichts ändern. Wer rechnen kann, weiß trotzdem: Eines tages muss einmal Schluss sein. Denn glücksspiel online früher oder später ist der Dorf gesättigt. Und tatsächlich spricht einiges dazu, dass dieser Punkt zumindest in Schweiz noch in diesem Jahrzehnt erreicht vermag.

Verlangsamtes Wachstum

Auch wenn die Wachstumszahlen des Online-Glücksspiels weiterhin beeindrucken, sind immer wieder sie schon jetzt weit von allen einstigen Rekordwerten weg. Um die Jahrtausendwende waren jährliche Wachstumszahlen um eine 30% nicht die Seltenheit. Zuletzt genoss sich das weltweite Wachstum auf Werte im Bereich von seiten 10% eingependelt. Auch wenn 2020 aufgrund des Lockdowns das Ausreißer sein müsste, geht der Tendenz klar nach unten. Allerdings beinhalten die weltweiten Zahlen auch die Erschließung kurzer Märkte, die anhand Gesetzesänderungen oder technologischen Fortschritt erstmals zugänglich werden. In Deutschland dürfte das Wachstum nochmals etwas verlust ausfallen.

Auch das Wettbewerbsklima unter den Casinoanbietern wird immer schärfer. Auch etablierte Online Casinos werden immerzu wieder von frischen Marken bedrängt, die den Markt für sich erobern wollen. Während die ersten Online Casinos auf ein möglichst breites Publikum abzielten, sind immer wieder Spielauswahl und Design der neuen Plattformen immer mehr herauf bestimmte Zielgruppen ausgerichtet. Zudem bietet unbedingt jedes Portal den eigenen Casino Zugabe wie zum Beispiel Freispiele oder weitere Formen von Willkommensbonus. Dabei werden immerzu höhere Beträge ausgelobt, was auf intensive Konkurrenz hinweist. Eine Ursache hierfür dürfte der geringere Extension an neuen Online-Spielern darstellen. Die Casinos sind daher immerzu mehr darauf angewiesen, die bestehenden User (umgangssprachlich) an sich zu binden beziehungsweise Kunden von anderen Portalen abzuwerben.

Zunehmende Regulierung

Bislang herrschte unter den Online Casinos in Schweiz eine Art Wild-West-Stimmung. Viele Plattformen operierten gegen den Willen der deutschen Behörden und verwiesen auf das Recht der Europäischen Union, das ihre Aktivitäten darüber hinaus Deutschland billigte. Versuche, eine bessere Anpassen der Casinos über erreichen, scheiterten an Differenzen zwischen den einzelnen Bundesländern. Jene Situation dürfte nächstes Jahr ein Ende haben, wenn dieser bisherige Glücksspielstaatsvertrag anhand eine Neuregelung getauscht wird. Dann werden Online Casinos zwar erstmals in auf ganzer linie (umgangssprachlich) Deutschland mit ihrer Lizenz der Bundesländer erlaubt. Allerdings sind daran auch jede menge Bedingungen geknüpft, welche die Umsätze dieser Casinos gefährden könnten. Dazu gehören bspw. Einsatzgrenzen an Spielautomaten und eine zentrale Datenbank, in Informationen über alle Black jack spieler gespeichert werden. Im positiven Sinne könnte diese Regelung den besseren Spielerschutz des weiteren damit weniger Umsätze durch Problemspieler zu der Folge haben. Denn Gefahr sieht die Branche hingegen die Abwanderung von Kundschaft hin zu illegalen Angebote, wo niemals solchen Einschränkungen herrschen. Das könnte deinem Wachstum einen Dämpfer verpassen – oder sogar zu dem Umsatzrückgang in der glücksspiele automaten kostenlos verwalten.

Die Beschäftigten der Casinoanbieter müssen sich offenbar auf absehbare Arbeitszeit keine Sorgen um ihren Arbeitsplatz machen. Trotzdem ist jener Höhepunkt des Wachstums in der Branche bereits überschritten. Was die Geschäftszahlen angeht, dürften Online-Casinos daher bald ein etablierter Wirtschaftszweig wie jeder andere sein.